seniorenundkinderhilfe

Navigation

Besuchertausch

Wetter

Besucherzähler

Shoutbox

Projekte

Nie wieder Pickel!

Senioren-und Kinderhilfe e.V. hilft


Seit 2012 ist der Verein nun im Ruhrgebiet tätig


 Seit Anfang Juni 2013 haben wir Kontakt zu dem kleinen Elias Vermaßen aus Oberhausen aufgenommen, der an ein sehr seltenen Entwicklungsstörung leidet!

Hier seine Vita: Elias wurde am 27.01.2006 als gesundes Baby geboren und entwickelte sich in den ersten 6 Lebensmonaten absolut normal. Nach einer Standartimpfung im August 2006 (6-fach Impfung: Infanrix Hexa, Tetanus, Diphterie etc.) erkrankte er an einer sehr selten auftretenden und bis heute nahezu unerforschten schweren körperlichen Entwicklugnstörung, zu der die klassische Schulmedizin keine Heilungsmöglichkeiten bieten konnte und aufgab!

Elias ist mittlerweile als 100 & körperlich schwerbehindert attestiert. Anfangs wurde Elias im Naturheilzentrum Bottrop mit einer Sonderform der Akkupunktur behandelt. Aktuell wird er nach der Doman Therapie behandelt.

Alles durch Eigenfinanzierung der Familie, da die Krankenkasse jegliche Kostenübernahme ablehnt.

Wir haben uns durch Vorstandsbeschluss daher bereit erklärt bei der Finanzierung des erforderlichen Autos mit Hebebühne für den Rollstuhl des Elias mit zu helfen, um den Eltern wenigstens hier eine Sorge abzunehmen!

 

Weiterhin werden wir  der Frau Ragna Maria Geßner, geb. 02.12.1949,  aus Enger, die an Adenocarzinom und Lungen-/Lymphknoten-krebs  leidet, bei der Behandlung behilflich zu sein und die Eigenblutbehandlung mit zu finanzieren, um eine bessere Rehabilitierung zu erreichen.

 

 Frühere Tätigkeiten des Vereins!

 

Um Frau W. haben wir uns schon über 12 Monate, vor der Vereinsgründung, gekümmert. Sie hat in Wittenberge keine Angehörigen, hat Diabetes und leidet an  Demenz. Durch Gewinnspiele, mit  0900 Rufnummern, hat sie sich dann verschuldet. Als wir Frau W. kennen gelernt haben, stand bereits die Kündigung der Wohnungsgesellschaft ins Haus und der Strom- und Gasanbieter drohte ebenfalls mit der Sperrung der Anschlüsse. Wir haben dann Anträge beim Grundversorgungsamt gestellt und  mit den Gesellschaften geredet, um Ratenvereinbarungen zu treffen. Mit Hilfe des Grundversorgungsamtes Perleberg, hat Frau W. dann eine Waschmaschine bekommen.

Hier bekommt Frau W. von uns neue Kleidung, einen gebrauchten Fernseher, etc.  Frau W. bezieht eine kleine Rente und ist  unverschuldet in ein Chaos gestürzt worden.

 

Spontaner Einsatz  vom Senioren- und Kinderhilfe e.V.

 

Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin sammelte für die Tafel in Neuruppin Spenden, als sie von einer Bürgerin angesprochen wurde, ob wir auch spontane Hilfe leisten würden. Das Dach sei durch den Regen undicht geworden und sie bekämen so schnell keine Handwerker bestellt. Da wir in unserem Team einen Zimmermann haben, beschlossen wir, am nächsten Tag  einen Spontaneinsatz zu leisten.
Mit einem Arbeitsaufwand von ca. 7 Stunden, halfen wir den 2 Rentnern wieder zu einem trockenen Heim. Nebst Kaffee, kalten Getränken und einem Imbiss, belohnte uns das Ehepaar auch mit einer Fördermitgliedschaft und einer Spende in die Vereinskasse

 

.

Senioren und Kinderhilfe e.V. bezahlt den Besuch mit einem Therapiehund, in 2 Einrichtungen!

Therapieteam Nicole Eyberg und Natan
Unsere Deutsche Dogge Natan arbeitet im Bereich der tiergestützten Therapie. Nach erfolgreicher Abnahme der Prüfung mit mir zusammen ( Nicole ) haben wir gemeinsam die Qualifikation erlangt schwererziehbare Kinder und Jugendliche, ältere Menschen und Behinderte zu therapieren. Ebenso kann die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen gefördert werden um Kinder vorsichtig an Hunde und die Verhaltensregeln heranzuführen. Wir kooperieren mit dem Verein MUT Verein der tiergestützten Therapie e.V. und würden uns freuen, wenn wir auch Ihre Aufmerksamkeit geweckt haben.

Hilfe, wofür wir nicht so beliebt sind


Leider nutzen manche Angehörige die Hilflosigkeit aus.

Eine 74 jährige Rentnerin wird von ihrer Tochter betreut und wohnt in Salzwedel. Sie bekommt eine Rente und Pflegegeld der Stufe 1.

Das Geld wird von der Tochter verwaltet und kommt nicht da an, wo es benötigt wird. Denn die Mutter ist ganz spartanisch eingerichtet und schläft in einem Jugendbett.

Nachdem wir uns darum gekümmert -und mit der Tochter geredet haben, fühlt die Tochter sich beobachtet und kümmert sich intensiver um ihre Mutter. Sie zieht nun um nach Lüchow, wo ihre Tochter wohnt und bekommt eine neue Wohnungseinrichtung.

Wir kümmern uns direkt und scheuen auch nicht davor Kontakte mit dem Betreuungsgerichten aufzunehmen, um Beschwerde einzureichen.

Eine ältere Dame wohnt in einer 2 Raum Wohnung in Stendal. Die Wohnung weist einige Mängel auf, wie Wasserflecken in Küche und Bad, die Badewanne läuft nicht ab und die Heizung funktioniert seit 2 Jahren nicht mehr.

Da die Wohnungsverwaltungen in den letzten 2 Jahren 4 mal wechselte, zahlte die Mieterin keine Miete mehr, da sie keinen Ansprechpartner für ihre Mängel hatte und niemand sich verantwortlich fühlte.

Nun hat ein Investor aus Hanau diese Häuser gekauft und verlangte 3.600 € Mietrückstände aus den letzten 2 Jahren von der älteren Dame. Wir setzten ein Schreiben auf und baten um ein Gespräch. Unsere Frage war es zu erfahren, ob denn nur die Häuser, oder auch die Verbindlichkeiten von der Gesellschaft erworben wurden. Denn als neuer Hauseigentümer, hat man mit dem Kauf einer Immobilie nicht automatisch alte Mietschulden erworben. Außerdem hätte die neue Hausverwaltung nur ein Anrecht auf die volle Miete, wenn diverse Mängel beseitigt sind.

Die Mängel wurden beseitigt und auf die Altschulden wurde eine Verzichterklärung ausgestellt. Ersparnis durch unseren Einsatz für die ältere Dame, 3.600 €.




 


[ Besucher-Statistiken *beta* ]